Im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung werden noch stärker als bisher gesundheitliche Risiken und Belastungen erfasst. Neu ist, dass Versicherte zwischen dem vollendeten 18. und vollendeten 35. Lebensjahr einmalig zum Checkup gehen können. Außerdem wurde mit der Neugestaltung des Checkups auch das Untersuchungsintervall angepasst.

Ab dem vollendeten 35. Lebensjahr haben gesetzlich Versicherte jetzt alle drei und nicht mehr alle zwei Jahre Anspruch auf die Untersuchung. Es wurde jedoch eine Übergangsregelung verfasst, sodass alle gesetzlich Versicherten, die im Jahre 2017 ihren letzten Checkup erhalten haben, noch bis zum 30.09.19 Anspruch auf das zweijährige Untersuchungsintervall haben. Ab 01.10.19 gilt das dreijährige Untersuchungsintervall.

Wenn Sie mehr über die genauen Inhalte wissen möchten klicken sie hier.