Projektbeschreibung

Kinesiotherapie

Bei einem kinesiologischen Tape (oder Physio-Tape) handelt es sich um ein elastisches, selbstklebendes, therapeutisches Tape aus einem dehnbaren, textilen Material, auf das ein Polyacrylatkleber aufgebracht ist. Unter Anwendung spezieller, unterschiedlicher Techniken („Taping“) wird dieses Tape auf die Haut aufgebracht und soll dort unterschiedliche Wirkungen erzielen. Das Tape ist luft-, feuchtigkeits- und flüssigkeitsdurchlässig. Es ist wasserbeständig, so dass es auch während des Duschens, beim Schwimmen und bei erhöhter Schweißbildung (z. B. beim Sport) haften bleibt. Je nach äußeren Umständen hält es bis zu 7 Tage auf der Haut. Diese Form der Therapie ist leider keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.

Gern informieren wir Sie im Vorfeld über die entstehenden Kosten und erstellen Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag.

Verantwortlich für den Inhalt:
Dr. med. Matthias Herzberg
Stand: 11. September 2019